Ich möchte euch hier zeigen, wie man einem 96er 1.9er TD (50kw) mit langem Vorderwagen einen Ladeluftkühler (LLK) vom 2.5er 75kw TDI verpaßt! Der Umbau hegt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, und müsste mit kleinen Veränderungen (der Platzverhältnisse entsprechend) auch auf den kurzen Vorderwagen zu übertragen sein. Ich übernehme keine Garantie, für Richtigkeit, und tragen auch selbstverständlich keine Konsequenzen für fehlerhaften Einbau, oder Motorschäden, Ärger mit der Polizei, oder Ähnliches!! Aber fangen wir einfach mal an: Die Matte unter der Motorhaube ist schnell entfernt und der Lack poliert (wie sich das gehört...).


Dann die das Gewinde der Halterungsschrauben nachgeschnitten:


Und der obere Halter montiert:


Dann den unteren Halter mit M6 Schrauben und Unterlegscheiben montiert, und den Halteklipp für die Motorhaubenaufstellstange mit Hilfe eines Dorns montieren:


Die Luftführung unter der Motorhaube ist nach dem ausklippen der Blindstopfen auch schnell montiert:


Nun das Problem mit dem Öleinfüllstutzen, ich hab mir da eine 10mm starke (damit der Anpreßdruck der Platte genügend groß ist) quadratische Stahlplatte mit 50mm Kantenlänge genommen, sie auf einer Seite mit Hitzebeständigen Spray lackiert, und mit einer Dichtung montiert! Dann ist das dicht, und “sieht” auch noch gut aus:


Und so sieht das dann fast fertig aus, d.h. die Druckschläuche, das eigentlich wichtige fehlen noch:


Auf der Beifahrerseite habe ich den originalen Schlauch benutzt, der dazu war. Ich habe oben den 90° Winkel abgeschnitten, und die beiden Stücke (den originalen 50kw Bogen und das „neue“ Stück) mit einem 7 cm langen Edelstahlrohr verbunden, noch zwei Schlauchschellen drum, und schon ist diese Seite erledigt!


Auf der anderen Seite ist es nicht ganz so einfach, aber auch nicht schwer!
Da habe ich einfach das Reststück des o.g. Schlauches genommen, und direkt an die Ansaugbrücke gesetzt, dann ein ca 4cm langes Edelstahlrohr reingesteckt, dann einen 90° Bogen (Zubehörteil) rangesetzt, und wieder alles mit Schlauchschellen verzurrt.


Dann wieder ein Stück Edelstahlrohr reingesteckt (die Länge müsst ihr dann individuell anpassen), und oben einen weiteren 90° Bogen drauf, fertig!
Und wieder kommen die Schlauchschellen zum Einsatz! Fertig! Wichtig ist, das ihr die Verschraubung der obersten Schlauchschelle so legt, das sie nicht nach oben rausschaut, denn sonst ist das der Tot für eure Luftführung, die sitzt auf Millimeter!


So, jetzt noch testen, ob auch jeder Schlauch fest ist, und den Motor starten, wenn´s wie gewohnt klingt, dann habt ihr´s geschafft!


Was ihr alles zum Umbau benötigt:
Halter oben: 701 145 812 A
Halter unten: 701 145 842 D
Luftführung (für den langen Vorderwagen): 701 145 843
Luftführung (für den kurzen Vorderwagen): 701 145 843 A
Der originale Schlauch rechts: 701 145 828 PX

Den Halteklipp für die Motorhaubenaufstellstange hat mir mein freundlicher VW Händler einfach so bestellt, hab dafür leider keine Bestellnummer.
Den LLK eines 75kw TDI´s, ist klar!
Ca. 0,5m Edelstahlrohr mit 48mm Außendurchmesser,
10 Schlauchschellen (verstellbar, 50-70mm hatte ich, 40-60mm müsste aber auch gehen)
Und etwas Geduld und Zeit!


Viel Spaß, beim basteln!!